Rübe
Holger Rübsam

Dipl. PanART-Lehrer

Aufgewachsen in dem schönen Dörfchen Nordschwaben
bei Rheinfelden.
Erlernter Beruf Prozessleitelektroniker


Eigentlich bin ich eine Art "Spezialitäten-Künstler" für individuelle Werke.
Ich erschaffe ihre Wünsche aus Holz.
So fertige ich nicht nur die vielen kreativen eigenen Ideen,
sondern verwirkliche auch ihre Träume und Vorstellungen , passend und abgestimmt auf das jeweilge Umfeld.


Holzskulpturen
Ich verwandle leidenschaftlich Baumstämme in Kunstwerke.
Ich liebe den Werkstoff Holz deshalb, weil Holz der Inbegriff von Natürlichkeit und Wärme ist.
Die Skulpturen entstehen sowohl aus gefälltem Holz sowie aus abgesägten Baumstümpfen.
Sehr oft entwickelt sich während der Bearbeitung die Idee und der Plan weiter, gelenkt und inspiriert durch Maserung und Einzigartigkeit jedes Stammes.
Der große Zuspruch und das tolle Feedback spornen mich immer wieder auf`s Neue an.
Durch die Kettensäge bin ich viel schneller als herkömmliche Bildhauer und so sind die fertigen Werke auch erschwinglich.
Ich mag es Äste und Besonderheiten eines Stammes als gestalterische Elemente in die Figuren mit einzuarbeiten
und so möglichst viel natürliche Ausstrahlung zu erreichen.
Sehr oft sind meine Skulpturen besondere Geschenke für Geburtstage, Hochzeiten oder andere Anlässe.
Von 40 cm hohen Tierfiguren bis 5 Meter hohen Totempfählen ist schon fast alles geschnitzt worden.
Firmenschilder, Skulpturen mit Hausnummern ect. gehören ebenfalls zu seinem Repertoire.
Alles was in einen Stamm passt ist möglich.

Bilder
Durch meine schöne Kindheit bin ich sehr heimatverbunden und liebe die Natur.
Meine Bilder entstehen oft in meinem Kopf, wenn beim Mountainbiken oder Wandern meine Blicke über die herrliche Landschaft streifen.
Irgendwann pochen Sie dann darauf gemalt zu werden und reißen meine Hand zur Farbe, mit dem Ziel den Leuten Freude zu schenken durch meine Bilder.

Meine Bilder strahlen durch ihre Farbbrillianz oder beruhigen durch harmonische Töne, zum Leben erweckt werden sie aber erst durch den Betrachter, dessen Phantasie ihr eigenes Bild findet und immer neue Dinge entdeckt wenn er sich auf das Bild einlässt.
Jedem von uns ist es schon passiert, dass man plötzlich in einer Wolke ein Gesicht sieht in einem Tapetenmuster eine Figur erkennt.
Genauso kann man in den Bildern auf Entdeckungsreise gehen und mit ihnen in einen geheimnisvollen Dialog treten.

Lass die Bilder mit dir sprechen.

Durch die Vielschichtigkeit erlebt man je nach Licht, Blickwinkel und eigener Stimmung, die Bilder täglich neu.
Doch keine Angst, ich erhebe nicht den Anspruch ein unantastbarer Künstler zu sein, der vor Arroganz den Boden unter den Füßen verliert und mit möglichst vielen Fremdwörtern skurrile Geschichten zu seinen Werken erzählt.

Im Vordergrund steht für mich die Auseinandersetzung mit den Farben, die ich auch selbst herstelle. Die Farbharmonie und der spontane kreative Ausdruck bestimmen das Bild.
Meine Bilder sind wie das Leben selbst - voller Kraft und Gefühl.

Ich bin glücklich, wenn ich mit meinen Bildern Freude schenken kann.


Mehr zur Philosophie der Panart und zu meinen Bilder hier